Meldung vom 25.10.2023

Kelag-Connect: 100 % Glasfaser in der Stadtgemeinde Ferlach

Glasfaser Ferlach © ©Kelag

v.l.n.r.: Kelag-Vorstand Reinhard Draxler, Bürgermeister Ingo Appé, Kelag-Connect Leiterin Petra Rodiga-Laßnig und Kunde Dr. Gerhard Kuchar

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Als verlässlicher regionaler Partner mit 100 Jahren Erfahrung im Bau und Betrieb von wichtiger Infrastruktur verlegt Kelag-Connect im Gebiet der Stadtgemeinde Ferlach schrittweise ein flächendeckendes Glasfasernetz. Mehr als 3.000 Haushalte und Unternehmen können so an das Highspeed-Internet angeschlossen werden.

Die ersten Kunden surfen schon …

Das Interesse von privaten Haushalten und Unternehmen in Ferlach an einem Glasfaseranschluss von Kelag-Connect ist groß. Bereits jetzt nutzen schon einige Unternehmen und Privatkunden das Glasfasernetz von Kelag-Connect und der Ausbau schreitet zügig voran. „Von der kompetenten Beratung über die Verlegung des Glasfaserkabels zum Haus bis hin zur Verwendung von ultraschnellem Internet – Kelag-Connect ist der perfekte Partner, um das Eigenheim mit 100 % Glasfaser aufzuwerten“, sagt Kunde Dr. Gerhard Kuchar.

 

Kelag-Connect bringt Glasfaser auch in die ländlichen Regionen

„Um die Digitalisierung voranzutreiben und unsere Position als verlässlicher und regionaler Glasfaseranbieter in Kärnten zu stärken, wird die Kelag in den nächsten Jahren rund 100 Millionen Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes in Kärnten investieren“, kündigt Kelag-Vorstand Reinhard Draxler an. Das Ziel: Ultraschnelles stabiles Internet auf 100 % Glasfaserbasis für Kärntner Gemeinden, natürlich auch für die Stadt Ferlach.

 

Starkes Team für den flächendeckenden Ausbau

„Anfang des vergangenen Jahres sind wir als Kelag-Connect in zehn Kärntner Gemeinden tätig gewesen, heute sind wir in mehr als 60 Gemeinden aktiv“, so Draxler. „Über 17.000 Kunden haben bereits Verträge mit Kelag-Connect abgeschlossen. Pro Monat kommen mehr als 1.000 neue Verträge dazu. Möglich ist das nur mit einem starken Team, das aktuell aus rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kelag sowie rund 30 externen Kräften besteht.“

Bei Verlegungsarbeiten für Strom und Fernwärme sowie bei Grabungen der Stadtgemeinde wurden an mehreren Stellen in Ferlach bereits Glasfaserkabel verlegt. Dadurch müssen keine großen Streckenabschnitte erneut aufgegraben werden. „Die flächendeckende Anbindung an das Glasfasernetz von Kelag-Connect steigert die Attraktivität der Gemeinde Ferlach und macht diese auch für nachfolgende Generationen zukunftsfit“, erklärt Ingo Appé, Bürgermeister der Stadtgemeinde Ferlach.

Eine wichtige Voraussetzung für das Glasfaserengagement der Kelag ist der Kooperationsvertrag mit der Breitbandinfrastruktur Kärnten (BIK), der im Juni 2023 unterzeichnet wurde. Dieser Kooperationsvertrag regelt die Zusammenarbeit von BIK und Kelag in jenen Gebieten, für welche die BIK Fördermittel vom Bund erhalten hat, weil der Glasfaserausbau sonst wirtschaftlich nicht möglich wäre. Zusätzlich baut die Kelag gemeinsam mit der BIK das Glasfasernetz in jenen Gebieten aus, für die es keine Fördermittel gibt.

Weitere Informationen zu 100 % Glasfaser-Internet finden Sie unter kelag.at/connect

 


Der Kelag-Konzern ist einer der führenden Energiedienstleister in Österreich.

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Das 1923 gegründete Unternehmen hat umfassende Erfahrung im Erzeugen, Beschaffen, Verteilen und Verkaufen von leitungsgebundener Energie. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus erneuerbarer Energie - Wasserkraft, Windkraft und Photovoltaik - in Österreich. Das Tochterunternehmen Kelag Energie & Wärme ist der größte österreichweit tätige Anbieter von Wärme auf Basis von Biomasse und industrieller Abwärme. Die Kärnten Netz nimmt den Verteilernetzbetrieb für Strom und für Gas in Kärnten wahr. Internationale Aktivitäten in den Geschäftsfeldern Wasserkraft, Windkraft und Photovoltaik sowie der Energiehandel im Ausland sind in der Kelag International gebündelt.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser. Mit einem Konzernumsatz von € 1.061 Mio. und 1.578 qualifizierten Beschäftigten zählt der Kelag-Konzern zu den Kärntner Leitbetrieben.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (1)

Glasfaser Ferlach
5 764 x 3 843 © ©Kelag

Kontakt

Josef Stocker
Josef Stocker
Media Relations
Arnulfplatz 2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
M: +43 (0)676 8780 1285
E: josef.stocker@kelag.at