Meldung vom 11.10.2022

Kelag-Connect: Spatenstich für Glasfaserausbau in der Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Glasfaser als Grundvoraussetzung für Wohlstand und Lebensqualität
Die Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud mit ihren rund 2.500 Einwohnern ist eine von zahlreichen Kärntner Gemeinden, die das Potenzial von moderner Glasfaserinfrastruktur erkannt haben und für sich nutzen möchten. Bürgermeister und Präsident des Kärntner Gemeindebundes Günther Vallant sagt: „Eine schnelle und sichere Glasfaseranbindung ist ein Muss für die Kärntner Gemeinden – vor allem im ländlichen Raum. Mit der Kelag als verlässlichem regionalem Partner schaffen wir für die Bürgerinnen und Bürger von Frantschach-St. Gertraud eine moderne Glasfaserinfrastruktur und damit eine Grundvoraussetzung für Wohlstand und Lebensqualität.“ Die Bedeutung der Partnerschaft zwischen Kärntner Gemeinden und Kelag beim Ausbau der Glasfaserinfrastruktur unterstreicht Josef Polster, Leiter Telekom-Vermarktung der Kelag: „Als Betreiber kritischer Infrastruktur sehen wir uns seit jeher als Partner der Kärntner Bevölkerung. Mit Kelag-Connect haben wir es uns nun zur Aufgabe gemacht, den Kärntnerinnen und Kärntnern das Glasfaserinternet der Zukunft zu bieten.“ Die Bauarbeiten in Frantschach-St. Gertraud werden noch 2022 abgeschlossen, danach können die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger einen Internetanbieter aus dem Partner-Provider-Netzwerk von Kelag-Connect auswählen.

100 % Glasfaserinternet von Kelag-Connect
Kelag-Connect bietet Kärntner Haushalten und Unternehmen Infrastruktur zu 100 Prozent auf Glasfaserbasis. Die Glasfasertechnologie ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu 1.000 Mega-Bit pro Sekunde. Rund 70 Gemeinden in ganz Kärnten und über 400 Business-Kunden im ganzen Bundesland sind bereits an das Glasfaserinternet von Kelag-Connect angeschlossen. Neben aktuellen Projektumsetzungen in Kooperation mit dem Land Kärnten und der BIK Breitbandinitiative Kärnten GmbH in Bad Bleiberg, Nötsch, Hermagor, Kötschach-Mauthen, Oberdrauburg, Irschen und Lavamünd ist Kelag-Connect in zahlreichen weiteren Gemeinden aktiv.

Der Kelag-Konzern ist einer der führenden Energiedienstleister in Österreich.

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Das 1923 gegründete Unternehmen hat umfassende Erfahrung im Erzeugen, Beschaffen, Verteilen und Verkaufen von leitungsgebundener Energie. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus erneuerbarer Energie - Wasserkraft, Windkraft und Photovoltaik - in Österreich. Das Tochterunternehmen Kelag Energie & Wärme ist der größte österreichweit tätige Anbieter von Wärme auf Basis von Biomasse und industrieller Abwärme. Die Kärnten Netz nimmt den Verteilernetzbetrieb für Strom und für Gas in Kärnten wahr. Internationale Aktivitäten in den Geschäftsfeldern Wasserkraft, Windkraft und Photovoltaik sowie der Energiehandel im Ausland sind in der Kelag International gebündelt.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser. Mit einem Konzernumsatz von € 1.061 Mio. und 1.578 qualifizierten Beschäftigten zählt der Kelag-Konzern zu den Kärntner Leitbetrieben.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (1)

Josef Polster und Günther Vallant
8 192 x 5 464 © Kelag

Kontakt

Nico Kollmann
Nico Kollmann
Teamleitung Communications
Arnulfplatz 2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
M: +43 (0)676 8780 1979
E: nico.kollmann@kelag.at